Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Dezember 2010 7 12 /12 /Dezember /2010 18:45

Das Kostbarste kostet wenig.
Es war einmal ein König, der hatte drei Söhne. Als er älter wurde, fragte er sich, wer von seinen drei Söhnen sein bester Nachfolger sein würde.

Und der König beschloss, sie zu prüfen, versammelte den ganzen Hofrat, rief die drei Söhne zu sich, gab dann jedem Sohn 7 Silbertaler und sagte:


„Es kann derjenige von Euch dreien der König werden, der bis heute Abend unseren großen Festsaal mit dem Kostbarsten ganz ausfüllt, das er mit den 7 Silbertalern auftreiben kann.“


Die drei Söhne zogen in verschiedene Richtungen aus und machten sich auf die Suche des Kostbarsten.


Der erste lief gleich auf einen Wald zu und sah das viele Holz daliegen und sagte: „Was ist kostbarer als Holz, das uns im Winter Wärme geben kann.“ Und er gab die Silbertaler einem Fuhrmann, damit er für ihn das Holz aufsammele und es schnell in den Palast führe. Aber all das Holz füllte nur ein Drittel des königlichen Festsaales.


Der zweite Sohn lief über ein großes Feld und sah das viele Stroh daliegen und sagte: „Ist das nicht das Kostbarste, womit man den Pferden eine Streu machen kann.“ Und er kaufte das Stroh von dem Bauern und ließ es für die 7 Silbertaler in den Palast fahren. Das viele Stroh füllte jedoch nur zwei Drittel des königlichen Festsaales.


Der dritte Sohn ging absichtlich auf den Markt und schaute sich um. Und er kaufte etwas Unscheinbares für einen Silbertaler und bekam noch einige Kupfermünzen zurück. Für den Rest des Geldes kaufte er zu essen und eine Decke, die er sofort einer mit ihren Kindern bettelnden Mutter gab.
Und der kam mit frohem Herzen zum Palast zurück.


Alle wunderten sich schon, und manche lachten ihn schon aus, als er etwas Unscheinbares aus der Tasche zog und es in die Mitte des Festsaales stellte. Es war eine ganz einfache Haushaltskerze und die zündete er an.
Inzwischen war es dunkel geworden. Und siehe da, das Licht der einfachen Kerze füllte den ganzen Königssaal bis in jeden Winkel hinein.
Der jüngste Königssohn fing noch an, leise ein Freude- und Dankeslied zu singen. Und hast Du nicht gehört, dies füllte ebenso den ganzen Raum.
Als der König das sah und hörte, ging er zum dritten Sohn hin, umarmte ihn und
verkündete allen:
„Du, mein jüngster Sohn, hast wahrlich unseren Königssaal dreifach mit dem
Kostbarsten gefüllt:


Mit dem Licht Deiner Weisheit,
mit dem Klang Deiner Lebensfreude
und Deiner Dankbarkeit
und mit der Güte Deines Herzens.“


Und der König ließ sogleich das Krönungsfest richten. Nach drei Tagen wurde der
junge Königssohn feierlich gekrönt und er regierte sein Leben lang in Weisheit und
Liebe. Und er ließ stets von seiner Fülle allen Bedürftigen zukommen, die ihn um
seine Hilfe baten.


Neu erzählt von Jean Ringenwald

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Mein Lila Hut - in Weisheitsgeschichten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von Ulla Seifert
  • Blog von Ulla Seifert
  • : Menschen jeden Alters zu helfen, ihr wahres ICH kennenzulernen, ihre Träume nicht nur zu träumen, sondern zu leben. Das Leben am Morgen mit einem Lächeln zu begrüßen und das Glück und die Lebensfreude in sich zu spüren.Solltest du dich angesprochen fühlen, abenteuerlustig sein, fünfe mal gerade sein lassen können, Neues erleben wollen und total neugierig auf ein Leben im Glück zu sein... dann komm mit und finde deinen Weg!
  • Kontakt

Links