Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. September 2011 7 11 /09 /September /2011 20:51

 

 

 Sofort bei diesem ersten Satz laufen mir die Tränen wie ein Sturzbach aus den Augen, den ganzen Morgen heule ich schon hier rum und ein Ende ist nicht in Sicht.  Alpenhof 2009-05-13 034

 

Der Möbelwagen  ist schon unterwegs in den Westerwald und ich sitze MutterGottSeelenAlleine in meinem leeren Wohnzimmer auf dem Teppichboden und schreibe diese Zeilen.
Es ist mir ein großes Bedürfnis das gerade jetzt zu tun, denn diese gewaltigen Emotionen die mich derzeit durchrütteln, erlebe ich nur in diesem Moment.

 

Die letzten Tage waren sehr aufregend und irgendwie war der Abschied doch noch in recht weiter Ferne, aber jetzt, in diesen Sekunden ist er da……….gewaltig, schmerzlich, beklemmend, traurig.


Welche Gefühle sind in mir und was spielt sich in meinem Herzen und in meinem Kopf ab?  Diese Frage beschäftigt mich schon seit den frühen Morgenstunden und ich finde es einfach nicht heraus.

Ab und an bin ich völlig ruhig und gelassen, doch plötzlich und völlig unerwartet schießen mir die Tränen in die Augen und ich werde von einem Weinkrampf geschüttelt.


„Hallo Ulla, du darfst weinen und du hast ein verdammtes Recht auf all dieses Gefühlschaos. Das Allgäu und speziell diese Wohnung haben dich 17,5 Jahre beherbergt, solange hast du noch nie an einem Ort gelebt.  Da sind die paar Tränchen  absolut gestattet. „


Schön das meine innere Stimme das genauso sieht und mich damit so wundervoll beruhigt. Elvis ist ein bisschen verstimmt, er wollte mich schon ab und an von meinem Vorhaben abbringen, doch ich konnte ihm gut zu reden und habe ihm jede Menge neuer Abenteuer versprochen. Das hat ihn beruhigt und jetzt will er unbedingt auf Reisen gehen, mal sehen ob ich ihn mit nehme oder lieber kurzfristig in Urlaub schicke.

 

IMG00063  Narurbilder 2595  IMG00040  Narurbilder 2604  IMG00215

Meine Gedanken schweifen in die vergangenen Jahre, sie durchleben kurz die verschiedenen Stationen hier. Meine Arbeitsstellen, meine Kollegen, all die Menschen die ich hier kennenlernen durfte. Die Menschen die geblieben sind und immer bleiben werden und die die wieder in der Versenkung verschwunden sind.  Es waren viel und trotzdem bin ich hier nie so richtig warm geworden, habe nie einen Freundeskreis gehabt wie im Westerwald und ich war hier sehr oft einsam.

 

Ich denke an die unzähligen Bergwanderungen die ich alleine oder mit Freunden gemacht habe und an die Bergtouren die ich mir noch vorgenommen hatte.  An die großartigen Vollmondfest in der Zötlerbrauerei, die Almabtriebe, den Bummel durch Sonthofen, Immenstadt oder Kempten.

 

IMG00002  IMG00068  IMG00053  ullakraxeln  IMG00075

 

Die wundervolle, einzigartige Natur, die Biergärten und all die tausend Dinge die ich hier getan habe. Interessanterweise spüre ich jetzt eine totale Ruhe in mir, es fühlt sich an als würde ich mir etwas von der Seele schreiben oder bin ich einfach nur zu beschäftigt hier keine Fehler zu machen, dass ich meine innersten, ehrlichsten Gefühle verdränge?
Naja, ich werde es gleich spüren wenn ich im Auto sitze und der wirkliche und endgültige Abschied naht.

 

Schwupps, bei dem Gedanken kommen sie schon wieder……………….die Tränen.

Ich werde jetzt meine letzten Sachen packen, ins Auto steigen und tapfer den aller letzten Schritt gehen.

 

Servus mein geliebtes Allgäu, bis wir uns eines Tages wiedersehen.     ulla´09

 

Herzlichst eure Ulla      www.mein-lila-Hut.de

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Mein Lila Hut - in Liebe - Gück - Freude
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Gisela 09/11/2011 23:18


Ach Ulla ...


Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ...

[...] Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.[...]

[...]des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Wenn das letzte Tränchen versiegt ist, wirst du froh sein, diesen Schritt getan zu haben.

Gute Reise!

Ganz lieben Gruß

Gisela


Über Diesen Blog

  • : Blog von Ulla Seifert
  • Blog von Ulla Seifert
  • : Menschen jeden Alters zu helfen, ihr wahres ICH kennenzulernen, ihre Träume nicht nur zu träumen, sondern zu leben. Das Leben am Morgen mit einem Lächeln zu begrüßen und das Glück und die Lebensfreude in sich zu spüren.Solltest du dich angesprochen fühlen, abenteuerlustig sein, fünfe mal gerade sein lassen können, Neues erleben wollen und total neugierig auf ein Leben im Glück zu sein... dann komm mit und finde deinen Weg!
  • Kontakt

Links